Dienstanbieter

Bundesverband Deutscher Pathologen e.V.
Robert-Koch-Platz 9
10115 Berlin

Tel: 030 3088197-0
Fax: 030 3088197-15

E-Mail Assistenz: bv@pathologie.de
E-Mail Geschäftsführung: bv@pathologie.de
Internet: www.pathologie.de

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Herr Prof. Dr. Karl-Friedrich Bürrig, Präsident
Herr Prof. Dr. F. Hofstädter, Vizepräsident

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Herr Prof. Dr. Karl-Friedrich Bürrig, Präsident, G. Kempny, Geschäftsführerin, Anschrift siehe oben

Vereinsregister Amtsgericht Charlottenburg
Register Nr. VR 28475 B

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der
Redaktion wieder.
Medizin, Wissenschaft und Politik unterliegen ständigen Entwicklungen.
Autoren und Herausgeber verwenden größtmögliche Sorgfalt, dass alle Angaben dem aktuellen
Wissensstand entsprechen. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben ist jedoch ausdrücklich
ausgeschlossen.

Haftungsausschluss

Die Inhalte dieses Webprojektes wurden sorgfältig geprüft und nach bestem Wissen erstellt. Für die hier dargebotenen Informationen wird jedoch kein Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit erhoben. Es kann keine Verantwortung für Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieser Website oder deren Gebrauch entstehen.

 

Urheberrecht

Texte, Bilder und Grafiken einschließlich deren Anordnung auf dieser Website des BDP unterliegen dem Schutz des Urheberrechts. Soweit Inhalte zulässigerweise gespeichert, vervielfältigt oder verbreitet werden, muss auf das Urheberrecht des BDP bzw. des jeweiligen Copyright-Inhabers hingewiesen werden.

Schutzrechtsverletzung

Sollten Sie vermuten, dass von dieser Website aus eines Ihrer Schutzrechte verletzt wird, teilen Sie das bitte umgehend per elektronischer Post mit, damit zügig Abhilfe geschafft werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Die zeitaufwändigere Einschaltung eines Anwaltes zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen.